top of page
  • Lisa

Der Turbo für dein Business: Was ist ein Funnel und wie kann er helfen, mehr Kunden zu gewinnen?

Aktualisiert: 1. Feb.

Der Begriff „Funnel“ wird im Online-Marketing häufig verwendet. Doch was ist ein Funnel eigentlich und warum brauchst du das?


Buchstaben WHAT, was ist ein funnel, sales-funnel, conversion-funnel, click-funnel

Ein Funnel - auch Marketing-Funnel genannt - (auf Deutsch „Trichter“) beschreibt den Prozess, in dem sich Interessent:innen zu Kund:innen verwandeln. In diesem Artikel werden wir einen genaueren Blick auf den Sales-Funnel, den Conversions-Funnel und den Click-Funnel werfen und klären, was die Unterschiede sind und warum du sie brauchst.


  • Was ist ein Sales-Funnel?

  • Was ist ein Conversion-Funnel?

  • Was ist ein Click-funnel?

  • Beispiele für erfolgreiche Funnel


Was ist ein Sales-Funnel?

Ein Sales-Funnel ist eine Art visuelle Darstellung des Weges, den Kund:innen von ihrem ersten Kontakt mit einem Unternehmen bis hin zum Kaufabschluss zurücklegen. Der Funnel zeigt dabei die verschiedenen Stufen oder Phasen, durch die Kund:innen üblicherweise gehen. In der Regel besteht ein Funnel aus vier Hauptstufen: Awareness, Interest, Desire und Action - besser bekannt als AIDA-Modell.


Die erste Stufe des Sales-Funnels ist die Awareness (Bewusstsein). Hier wird das Bewusstsein für ein Produkt oder eine Dienstleistung bei den potenziellen Kund:innen geschaffen. Dies kann durch verschiedene Marketingkanäle wie soziale Medien, Suchmaschinenmarketing oder Content-Marketing erreicht werden. Das Ziel ist es, Interesse zu wecken und die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen.


Sobald die Kund:innen auf das Angebot aufmerksam geworden sind, folgt die Stufe Interest (Interesse). Hier geht es darum, das Interesse weiter zu vertiefen und die Neugierde der Kund:innen zu wecken. In dieser Phase werden oft informative Inhalte wie Blogartikel, Videos oder E-Books bereitgestellt. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, den Kund:innen einen Mehrwert zu bieten und sie weiterhin zu fesseln.


Die nächste Stufe des Funnels ist die Desire (Verlangen). Hier versucht man, das Verlangen nach dem Angebot zu steigern. Kund:innen müssen davon überzeugt werden, dass das Produkt oder die Dienstleistung eine Lösung für ihre Probleme oder Bedürfnisse bietet und ihnen einen echten Nutzen bringt. Dies kann durch gezieltes Storytelling, Kund:innenbewertungen oder erstklassige Angebote erreicht werden, um ein Gefühl von Exklusivität zu vermitteln.


Die letzte Stufe des Sales-Funnels ist die Action (Handlung). Hier wird der Kunde oder die Kundin davon überzeugt, eine Handlung auszuführen, wie zum Beispiel einen Kauf tätigen oder sich für einen Newsletter anmelden. Diese Handlung wird als Conversion bezeichnet. Wenn du jetzt wissen möchtest, wie man einen Sales-Funnel erstellt, lies diesen Blogartikel.


Was ist ein Conversion-Funnel?

Nun kommen wir zum Conversion-Funnel. Hier liegt der Fokus darauf, Besucher:innen auf eine bestimmte Handlung zu lenken, zum Beispiel den Kauf eines Produkts oder das Ausfüllen eines Kontaktformulars. Der Conversion-Funnel kann verschiedene Stufen haben, die je nach Ziel des Unternehmens angepasst werden können. Dabei ist es wichtig, Besucher:innen Angebote und Anreize zu bieten, um deren Konversionsbereitschaft zu steigern.


Was ist ein Click-Funnel?

Beim Click-Funnel steht das Klicken auf bestimmte Links oder Buttons im Vordergrund. Ziel eines Click-Funnels ist es, Besucher:innen dazu zu bringen, auf bestimmte Angebote oder Inhalte zu klicken, um sie auf die nächste Stufe zu bringen. Dies kann beispielsweise durch Call-to-Action-Buttons oder personalisierte E-Mail-Kampagnen erreicht werden.


Ein Funnel ist ein wichtiges Konzept im Online-Marketing, um Kund:innen gezielt durch den Entscheidungsprozess zu führen. Je nach Ziel und Art des Funnels gibt es Unterschiede, aber das Grundprinzip bleibt gleich: Kund:innen von der ersten Kontaktaufnahme bis zur gewünschten Handlung zu begleiten. Durch die richtige Gestaltung und Optimierung deines Funnels kannst du deine Conversion-Rate steigern und den Erfolg deines Online-Business vorantreiben.


Weitere Funnel-Arten:

  • Lead-Funnel

  • Launch-Funnel

  • Book-Funnel

  • Survey-Funnel

  • E-Mail-Funnel

  • Webinar-Funnel

  • OptIn-Funnel


Beispiele für erfolgreiche Funnel

Es gibt zahlreiche erfolgreiche Marketing-Funnels, die Unternehmen dabei geholfen haben, ihr Wachstum und ihren Erfolg zu steigern. Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt:


Amazon

Der Marketing-Funnel von Amazon ist ein Paradebeispiel für erfolgreiches Funnel-Marketing. Die Awareness-Phase erfolgt durch gezielte Online-Werbung und Suchmaschinenoptimierung, die potenzielle Kunden auf die Amazon-Website locken. Die Interest-Phase beinhaltet das Anzeigen von Produktempfehlungen basierend auf dem Verhalten des Kunden und bietet personalisierten Content, der das Interesse des Kunden weckt. Die Decision-Phase erfolgt durch die Bereitstellung von Kundenbewertungen und detaillierten Produktinformationen, um potenzielle Kunden von einem Kauf zu überzeugen. Schließlich führt die reibungslose Check-out-Erfahrung zur Action-Phase, in der der Kunde den Kauf abschließt.


Netflix

Netflix verwendet einen effektiven Marketing-Funnel, um potenzielle Kund:innen zu gewinnen und zu Abonnent:innen zu machen. Die Awareness-Phase erfolgt durch gezielte Werbeanzeigen und das Teilen von Trailern auf verschiedenen Plattformen. In der Interest-Phase bietet Netflix personalisierten Content, basierend auf den Vorlieben und dem Verhalten des Nutzers, um das Interesse am Streaming-Service weiter zu steigern. Die Decision-Phase beinhaltet zwar keine kostenlose Testversion, jedoch schafft Netflix die Möglichkeit, flexibel das Abo zu ändern oder online zu kündigen. Schließlich führt eine nahtlose Registrierungs- und Zahlungserfahrung in der Action-Phase zum Abschluss eines Abonnements.


Nike

Das Unternehmen Nike hat einen effektiven Marketing-Funnel entwickelt, um seine Kunden von der Awareness-Phase bis zur Action-Phase zu führen. Die Awareness-Phase wird durch gezielte Werbung, berühmte Sportler als Markenbotschafter und inspirierende Inhalte erreicht. In der Interest-Phase bietet Nike personalisierte Empfehlungen basierend auf den sportlichen Interessen und dem Verhalten der Kunden. Die Decision-Phase beinhaltet das Zeigen von Kundenbewertungen und das Anbieten von Rabatten, um potenzielle Kunden zum Kauf zu motivieren. Schließlich führt eine benutzerfreundliche Website und ein schneller Checkout-Prozess zur Action-Phase, in der Kunden ihre gewünschten Produkte kaufen.


Diese Beispiele zeigen, wie ein effektiver Marketing-Funnel Unternehmen dir dabei helfen kann, in Turbogeschwindigkeit potenzielle Kund:innen zu gewinnen, ihr Interesse zu wecken, Kaufentscheidungen zu treffen und schließlich eine Handlung auszuführen.


Durch die gezielte Ansprache, personalisierte Inhalte, Überzeugungsarbeit und eine nahtlose User-Erfahrung werden potenzielle Kund:innen auf ihrer Reise begleitet und letztendlich zu zahlenden Kund:innen gemacht. Unternehmen, die erfolgreiche Marketing-Funnels entwickeln und optimieren, können ihre Umsätze steigern, ihre Kundenbindung verbessern und ihr Wachstum vorantreiben.



Foto: Wix



Comments


bottom of page