top of page
  • Lisa

Marketing für wenig Geld – 10 Tipps für die Neugründung

Aktualisiert: 1. Feb.

Zu Beginn einer Unternehmensgründung steht meistens nur ein kleines Budget für Marketing zur Verfügung. Damit du trotzdem für dein Business reichlich Werbung machst, findest du hier 10 Tipps, wie du gutes Marketing für wenig Geld hinbekommst.



Bleistift und Radiergummi auf einem Papier, auf dem eine Glühbirne mit einem Fragezeichen gezeichnet wurde. Das Fragezeichen und die Glühbirne symbolisieren die Ratlosigkeit, wie man gutes Marketing mit wenig Geld machen kann.

Der Weg in die Selbstständigkeit ist aufregend, jedoch auch mit vielen Hürden ausgestattet. Die Budgetplanung ist immer wieder ein großes Thema, bei dem die Ausgaben für das Marketing eher gering ausfallen. Doch bevor Frust aufkommt, solltest du wissen, dass es zahlreiche kostengünstige Strategien gibt, die ebenso effektiv wie budgetfreundlich sind.


Es müssen keine teuren Werbeanzeigen auf Social Media oder in der regionalen Zeitung geschaltet werden. Auch gibt es andere Möglichkeiten, als Flyer zu verteilen, Broschüren zu drucken oder eine große Werbetafel zu kaufen. 


Doch ein bisschen was wirst du trotzdem investieren müssen. Denn ganz ohne Geld wird es in den meisten Fällen nicht funktionieren. Neben etwas Geld solltest du vor allem in Zeit investieren. Gerade wenn wenig finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, kannst du mehr Zeit hineinstecken und vieles selbst erledigen. Das soll natürlich nicht immer so bleiben. Wenn dein Business ins Laufen kommt, kannst du nach und nach einen Teil deiner Einnahmen in Marketing investieren und Aufgaben auslagern.


Hier kommen nun die 10 Tipps, um erfolgreiches Marketing mit wenig Geld zu betreiben.


 

1. Soziale Medien gezielt nutzen:

Beginnen wir mit einem der besten Werkzeuge für kostengünstiges Marketing: den sozialen Medien. Plattformen wie Facebook, Instagram und LinkedIn ermöglichen es dir, deine Zielgruppe ohne große finanzielle Investitionen zu erreichen. Erstelle ansprechende Profile, teile regelmäßig relevanten Content und nutze Hashtags, um die Sichtbarkeit zu erhöhen. 


2. Lokale Partnerschaften aufbauen:

Netzwerken ist nicht nur online wichtig, sondern auch im realen Leben. Suche nach lokalen Unternehmen, mit denen du kooperieren kannst. Gemeinsame Aktionen, Veranstaltungen oder sogar die Platzierung von Werbematerialien in den Geschäften können helfen, deine Reichweite in der lokalen Gemeinschaft zu vergrößern.


3. Blog:

Ein Blog ist eine der wirkungsvollsten Methoden für gutes Marketing. Damit kannst du dich als Expert:in positionieren und gleichzeitig neue Interessent:innen gewinnen. Gut geschriebene Blogartikel werden nicht direkt als Werbung wahrgenommen. Die Leser:innen suchen spezifisch nach einem Thema, das sie interessiert. Bietest du hochwertige und nützliche Inhalte, lesen sie gerne deine Beiträge und können daraus Mehrwert schöpfen. Das bleibt positiv im Gedächtnis und sorgt für Vertrauen. 


Das gilt übrigens nicht nur für Online-Unternehmen. Auch regionale Unternehmen mit direkter Dienstleistung profitieren davon, wenn sie einen Blog betreiben. Immer mehr Kund:innen informieren sich vorher im Internet über das Unternehmen und dessen Produkte oder Dienstleistungen. 


4. Kostenlose Tools und Plattformen nutzen:

Für Neugründer:innen ist es wichtig, Ressourcen effektiv einzusetzen. Glücklicherweise gibt es zahlreiche kostenlose Tools und Plattformen, die dir helfen können, deine Marketingaktivitäten zu planen und umzusetzen. Von E-Mail-Marketing-Plattformen bis hin zu SEO-Tools – suche nach kostenlosen Optionen, um dein Budget zu schonen. Unter der Kategorie „Tools“ hier auf meinem Blog stelle ich einige super Tools vor, die dir bei deinem Online-Business weiterhelfen.


5. E-Mail-Marketing geschickt einsetzen:

E-Mail-Marketing ist eine kostengünstige Methode, um direkt mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren. Baue eine qualitativ hochwertige E-Mail-Liste auf und versende regelmäßig relevante Informationen, Angebote oder Updates, um die Bindung zu deinen potenziellen Kund:innen aufzubauen. E-Mail-Marketing eignet sich auch super für Upsells und stärkt die Kund:innenbeziehung.


6. Mundpropaganda fördern:

Die Macht der Mundpropaganda sollte nicht unterschätzt werden. Biete exzellenten Kundenservice, sorge für positive Erfahrungen und ermutige zufriedene Kund:innen, dein Angebot weiterzuempfehlen. Eine positive Reputation kann weitreichende Auswirkungen haben. Am Anfang der Selbstständigkeit können vor allem Familie und Freund:innen dabei helfen, dein Business mit Mundpropaganda bekannter zu machen.


7. Lokale Veranstaltungen besuchen:

Nimm an lokalen Veranstaltungen teil, sei es ein Markt, eine Messe oder ein Networking-Event. Das persönliche Gespräch kann oft mehr bewirken als digitale Marketingaktivitäten und bietet außerdem die Möglichkeit, Beziehungen aufzubauen.


In den meisten Regionen sind wirtschaftsfördernde Organisationen ansässig, die laufend Events, Informationsabende oder andere Netzwerk-Veranstaltungen planen. Immer häufiger möchten solche Organisationen speziell die Frauen in der Wirtschaft fördern. Also trau dich, nimm Kontakt auf und gehe zu den Events.


8. Kreativität in der Werbung entfalten:

Werbung muss nicht teuer sein. Kreative Ideen, sei es Street-Art, Guerilla-Marketing oder virale Aktionen, können auch mit einem begrenzten Budget für Aufsehen sorgen. Das Gute daran ist, dass kreative Ideen immer lange in den Köpfen der Menschen bleiben. Nimm dir Zeit und lass deine kreative Ader fließen. Bestimmt hast du einige Ideen für dein Marketing, die du mit wenig Geld umsetzen kannst.


9. Lokale Pressekontakte knüpfen:

Kontaktiere lokale Medien und biete interessante Geschichten oder Neuigkeiten über dein Unternehmen an. Lokale Berichterstattung ist eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu bekommen und Vertrauen aufzubauen. Das könnte beispielsweise ein Artikel über dein neues Unternehmen in der Region sein, in dem auch dein Angebot erwähnt wird.


10. Kundenbewertungen fördern:

Bitte zufriedene Kund:innen um Bewertungen und Feedback. Positive Rezensionen sind nicht nur glaubwürdig, sondern auch eine kostenlose Möglichkeit, das Vertrauen potenzieller Kund:innen zu gewinnen.


Falls du noch nicht so viel verkaufst und Schwierigkeiten hast, an Bewertungen zu kommen, kannst du dein Angebot etwas vergünstigt anbieten, wenn du dafür ein Feedback bekommst. Das hilft dir nicht nur deine Verkäufe weiter zu fördern und Bewertungen zu sammeln, sondern auch, dein Produkt oder deine Dienstleistung weiter zu verbessern.


 

Du siehst also: Trotz begrenzter Ressourcen ist es möglich, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen und langfristig erfolgreiche Marketingziele zu erreichen. Bleib am Ball, auch wenn es vielleicht manchmal etwas länger dauert. Es ist möglich, gutes Marketing für weniger Geld zu betreiben. Und das wird dir am Anfang helfen, deinen Geldbeutel zu schonen. 



Foto: Wix


Comments


bottom of page